Qualifizierungsmaßnahme „Fit für die Vielfalt"

(c) LSB NRW | Foto: Andrea Bowinkelmann

Woran denken Sie, wenn Sie den Begriff Vielfalt hören? An etwas Interessantes? An Abwechslung vielleicht, oder an eine Auswahl verschiedener Möglichkeiten? Dazu gäbe es guten Grund. Denn für unser Zusammenleben mit anderen Menschen bedeutet Vielfalt vor allem eines: Chancen. Wir alle haben unterschiedliche Merkmale, Fähigkeiten, Erfahrungen. Und darin steckt ein enormes Potenzial.

Wer dieses Potenzial nutzen will, muss allerdings wissen, wie heterogene Gruppen „ticken“ und wie man integrative Prozesse in ihnen befördern kann. Ähnlich einer Mannschaft mit begabten Einzelspielern/innen muss zunächst die Kommunikation stimmen, damit aus individuellen Fähigkeiten ein starkes Team entsteht – und nicht eine Chaostruppe. Die gute Nachricht: Kommunikationsmethoden lassen sich trainieren, ebenso wie Offenheit für andere Sichtweisen, Akzeptanz und Respekt.

Das Bildungsprogramm FIT FÜR DIE VIELFALT (vormals: Sport interkulturell) hilft Ihnen, die Chancen von Verschiedenheit zu erschließen. Es verknüpft theoretische Hintergründe mit praktischen Übungen und ermöglicht den Teilnehmern die oft überraschende Reflexion ihres eigenen Verhaltens. So unterstützt es die tägliche Arbeit ganz unterschiedlicher Teilnehmer/innen-Gruppen. Übungsleiter/innen und Trainer/innen profitieren von den Seminaren ebenso wie die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen von Vereinen oder Verbänden. Den Zugang erleichtern verschiedene Formate: Neben dem mehrtätigen Intensivseminar gibt es kompaktere Varianten, die zum Beispiel auch „in-house“ durchgeführt werden.

Doch Heterogenität bedeutet nicht für alle das Gleiche – und schon gar nicht überall. Die Seminare setzen deshalb thematische Schwerpunkte wie Interkulturalität oder Anti-Diskriminierung. Ein Beispiel: der Themenklassiker „Sport interkulturell“. Seit rund zehn Jahren zeigt das Intensivseminar Teilnehmern/innen aus Vereinen und Verbänden in ganz Deutschland, wie sich Barrieren im gegenseitigen Verständnis überwinden lassen.

Erfahrung ist dabei ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Die Angebote von FIT FÜR DIE VIELFALT beruhen auf mehr als 25 Jahren erfolgreicher Integrationsarbeit des DOSB und seiner Landesverbände: in der deutschlandweiten Initiative „Integration durch Sport“. Das Programm arbeitet nicht nur mit vielen Tausend Sportvereinen zusammen, es ergänzt sein Know-how und seine Möglichkeiten durch die Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Partnern; Migrantenverbände und Schulen, Städte und Kommunen, Jugend- und Sozialzentren. Daraus ist ein beachtlicher Erfahrungsschatz entstanden, der FIT FÜR DIE VIELFALT so wirkungsvoll macht. Für Einzelne, Teams und für gesamte Organisationen.

Wir möchten alle Engagierte und Interessierte an der Integrationsarbeit zur Teilnahme an der Fortbildung animieren und empfehlen eine Kontaktaufnahme mit dem Landessportbund im jeweiligen Bundesland. Die Fortbildung ist ein wesentlicher Baustein des Programms "Integration durch Sport".

Wenn Sie sich fragen, warum Sie "Fit für die Vielfalt" werden sollten - hier finden Sie die Antworten. Eine Übersicht über die verschiedenen Seminarformate finden Sie auf dieser Seite.

Informationen zum Download

Info-Flyer "Sport interkulturell" (Download PDF)

Fortbildungskonzeption (Download PDF)

Seminarbeschreibung (Download PDF)